Aktuelle Seite: HomeAllgemeine InformationenChorprobe
  • Slide 06
  • Slide 02
  • Slide 03
  • Slide 04
  • Slide 05

Schön, dass Sie da sind. Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Webseiten.

 

Seit 60 Jahren im MGV Aschendorfermoor

Verein würdigt langjährige Mitgliedschaft mehrerer Sänger

20190111 212013 crop

Über Ehrennadeln, Urkunden und Präsente durften sich die Geehrten auf der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins Aschendorfermoor freuen. Von links: Hermann Meyer, Bernhard Heyen, Alfred Schulte, Michael Sandmann, Thomas Albers, Vorsitzender Hermann Stevens, Dieter Rosendahl, Chorleiter Günter Siepker, Hartmut Klevorn, Jan Evering, Heinrich Kruth sowie Winfried Aubreville vom Kreischorverband Emsland-Grafschaft Bentheim. Foto: Bernhard Specker

(hmp)  Mehrere langjährige Mitglieder wurden auf der Generalversammlung des Männergesangvereins Aschendorfermoor geehrt.

Bereits seit 60 Jahren gehört der langjährige Liedervater Bernd Heyen dem MGV Aschendorfermoor an. „Wir haben Bernd Heyen viel zu verdanken“, sagte der Geschäftsführer des Kreischorverbandes Emsland - Grafschaft Bentheim, Winfried Aubreville, der ihn mit der goldenen Ehrennadel des Chorverbandes Niedersachsen-Bremen (CVNB) auszeichnete. Heyen hatte seinerzeit den Kreischorverband mitbegründet.

Mit der goldenen Ehrennadel des CVNB zeichnete Aubreville auch den Kassierer des Vereins, Dieter Rosendahl aus, der dem Chorgesang seit 50 Jahren treu ist. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Heinz Kruth und für 10 Jahre Hans Specker vom Chorverband ausgezeichnet.

In seinem Rückblick hob der Vorsitzende Hermann Stevens die 4-tägige Chorreise hervor, die zu den Höhepunkten des vergangenen Vereinsjahres zählte. Der Chor hatte 2018 eine „Kreuzfahrt auf dem Rhein“ unternommen. Bei einem Besuch in Königswinter wurde ein Gottesdienst mitgestaltet, auf dem Schiff wurde spontan ein kleines Benefizkonzert zugunsten der Kölner Schulte-Schmelter-Stiftung zur Unterstützung von Kindern mit traumatischen Erfahrungen gegeben.

Im Jahresbericht des stellv. Liedervaters Hartmut Klevorn hieß es, dass im vergangenen Jahr 45 Chorproben wahrgenommen wurden. Darüber hinaus ließen es sich die Sänger nicht nehmen, zu runden Geburtstagen oder Hochzeitsjubiläen Ständchen zu überbringen. Leider musste auch für einige Vereinsmitglieder das Requiem gesungen werden. So kam der Verein auf 75 Termine. Hier hob Klevorn insbesondere Jan Evering und Michael Sandmann hervor, die nur einen Termin versäumten.

Der Kassierer Dieter Rosendahl legte der Versammlung eine ausgeglichene Kassenbilanz vor. Ihm sowie dem gesamten Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.

Chorleiter Günter Siepker lobte in seinem musikalischen Rückblick die Sänger für ihren verlässlichen Einsatz bei den Auftritten. Im Hinblick auf die Altersstruktur des Vereins erwähnte er jedoch, dass es ein Bestreben sein müsse, sich auch im neuen Jahr um neue Sänger zu bemühen.

Bei den anstehenden Wahlen bedankte sich der Vorsitzende Hermann Stevens mit einem Präsent bei Thomas Albers für seine 8-jährige Tätigkeit als Liedervater. Die Nachfolge von Albers als Liedervater, der sein Amt auf eigenem Wunsch niederlegte, trat nach einstimmiger Wahl der bisherige stellvertretende Liedervater Hartmut Klevorn an. Zum stellv. Kassierer wurde Michael Sandmann gewählt, zweiter Kassenprüfer wurde Karsten Meyer.

Eine besondere Ehre wurde dem Sänger im 2. Bass, Dieter Rosendahl zuteil. Nicht nur, dass er auf seine 50-jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken konnte, er war auch seit 43 Jahren in verschiedenen Funktionen im Vorstand tätig. „Wir sind dir zu besonderem Dank verpflichtet“, sagte der Vorsitzende Stevens in seiner Laudatio.
Er überreichte ihm eine Urkunde und ernannte ihn im Namen des Vereins zum Ehrensänger sowie für seine besonderen Verdienste um den Verein zugleich zum Ehrenmitglied des MGV Aschendorfermoor.

Für seine 25-jährige Mitgliedschaft als aktiver Sänger erhielt Heinz Kruth die goldene Nadel des Vereins, Rainer Schräder für 15 Jahre die Nadel in Silber und das fördernde Mitglied Manfred Albers für 10 Jahre die bronzene Vereinsnadel.

VEREIN WÜRDIGT 50-JÄHRIGE TREUE

Ehrennadel für Karl Caffier vom MGV Aschendorfermoor

 

ehrungen jhv mgv aschendorfer moor 20180112
Über bronzene, silberne und goldene Ehrennadeln, Urkunden und Präsente durften sich die Geehrten auf der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Aschendorfermoor freuen.
Foto: Jennifer Kemker

Papenburg. Mit der goldenen Ehrennadel ist Tenorsänger Karl Caffier auf der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Aschendorfermoor für seine 50-jährige aktive Mitgliedschaft vom Chorverband Emsland-Grafschaft Bentheim ausgezeichnet worden. Außerdem wurde er zum Ehrensänger ernannt.

In Vertretung für den Chorverbands-Geschäftsführer Winfried Aubreville zeichneten die Liederväter Thomas Albers und Hartmut Klevorn außerdem Elmar Kohnen aus, der seit 40 Jahren Fördermitglied des Vereins ist. Über die silberne Ehrennadel durfte sich Bass-Sänger Rolf Kracke freuen, der seit 1993 im Verein singt. Für seine zehnjährige aktive Mitgliedschaft als Tenor-Sänger wurde Hermann Meyer mit der bronzenen Nadel geehrt.

7000 Euro Erlös aus Konzert

Vorsitzender Hermann Stevens erinnerte sich in seinem Bericht noch gut an die vergangenen zwei Jahre seiner Amtszeit. Dabei sei ihm das Benefiz-Konzert im Februar 2016 unter dem Motto „Schenken sie den Entwurzelten neue Hoffnung“ besonders im Gedächtnis geblieben. „Wir konnten dem Deutschen Roten Kreuz in Papenburg 7000 Euro für eine Integration im Deutschunterricht überreichen“, sagte Stevens.

Ein herausragendes Ereignis sei auch das Herbstkonzert im November vergangenen Jahres mit dem Bläser-Ensemble Papenburg in der Aula des Gymnasiums gewesen. „Die instrumentale Ergänzung zu unserem Gesang war eine gelungene Erfahrung“, stellte der Vorsitzende erfreut fest.

Im September ist eine Kreuzfahrt-Chorreise auf dem Rhein geplant: „Rhein in Flammen und der MGV vier Tage lang mitten im Geschehen“, sagte Stevens voller Vorfreude.

Liedervater schwärmt von Vereinsleben

Liedervater Thomas Albers lobte und bedankte sich in seinem Bericht bei den Sängern und ihr Engagement im vergangenen Jahr. „Der Verein lebt nur dann, wenn alle zu den Proben kommen“, betonte er und verwies weiterhin auf das nach seinen Worten tolle Vereinsleben, dass mit vielen Festen und Aktivitäten gespickt gewesen sei. Die Sänger würden sich aber auch nicht scheuen, Neues auszuprobieren, um interessant für die Zuhörer zu bleiben.

Obwohl der Verein eine lange Tradition hat, kümmert er sich laut Albers auch darum, jung zu bleiben. „Dazu zählt etwa auch, dass wir im Internet zu finden sind und potenzielle neue Mitglieder auch so auf uns aufmerksam werden können“, sagte er.

Bei den Wahlen wurden Hermann Stevens als Vorsitzender und Hartmut Klevorn als stellvertretender Liedervater wiedergewählt. Für die Posten des stellvertretenden Schriftführers und des stellvertretenden Kassierers konnten hingegen keine Mitglieder gewonnen werden.

 ---

Bericht und Foto: Jennifer Kemker
Veröffentlicht am 16.01.2018
© Ems-Zeitung
Alle Rechte vorbehalten

 

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Unsere Webseite nutzt Cookies. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies finden Sie unter Datenschutz.

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie deren Verwendung zu.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk